Direkt zum Inhalt

Global Forum for Food and Agriculture 2012 - Regionalpodien Osteuropa und Zentralasien

Die hohe Bedeutung Osteuropas und Zentralasiens für die deutsche und globale Agrar- und Ernährungswirtschaft wird  auch im Jahr 2012 wieder im Zentrum des Regionalpodiums im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture stehen.
 
Frau Bundesministerin Ilse Aigner, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und Herr Dr. Thomas Kirchberg, Co-Vorsitzender der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft im Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, werden das Fachpodium eröffnen. Danach wird Herr Dr. Thomas Mirow, Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, in seinem Hauptvortrag Ansätze für den Umgang mit Marktschwankungen in Zeiten wachsender Nahrungsmittelnachfrage darstellen.

In der anschließenden Podiumsdiskussion werden die Landwirtschaftsminister der Region (angefragt: Russland, Ukraine, Kasachstan), Dr. Thomas Mirow, Dr. Thomas Kirchberg, und Alexander Korbut, Vizepräsident Russian Grain Union sowie Unternehmensvertreter aus der Region diskutieren, welche Maßnahmen Politik und Wirtschaft zur Verfügung stehen, um den Herausforderungen der globalen Versorgungssicherheit zu begegnen und Ernteschwankungen und Preisvolatilität im Nahrungssektor zu minimieren.

Das Regionalpodium Osteuropa und Zentralasien findet am 20. Januar 2012 von 13:00 bis 15:30 Uhr im Saal 3 des ICC in Berlin statt und wird simultan russisch-deutsch-englisch übersetzt. Die Veranstaltung ist kostenpflichtig (Teilnahmegebühr: 100,00 € zzgl. MwSt).

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter:
http://www.gffa-berlin.de/de/programm/fachpodien/139.html

Bitte nutzen Sie bei Interesse folgenden Link für Ihre Anmeldung: http://www.gffa-berlin.de/de/online-registrierung.html.

Eventuelle Programmänderungen können Sie auf der obigen Homepage nachlesen.

Ansprechpartner

Kontakt:

Sara Galander
Tel.: 030-206167-124
Fax: 030-2028-2569
S.Galander@bdi.eu

Dokumente

Diese Seite teilen: