Direkt zum Inhalt

Anlässlich der Internationalen Weltausstellung Expo 2017 in Astana/Kasachstan lädt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) in Zusammenarbeit mit dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien zum

German Energy Dialogue

11. und 12. Juli 2017
Palast der Unabhängigkeit
Tauelsizdik Ave 52
010000 Astana, Kasachstan

Der German Energy Dialogue bringt Stakeholder aus Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichen Institutionen zusammen und fördert den Austausch zu energierelevanten Themen.

Die Politik Kasachstans setzt stark auf Innovationen und neue Lösungen für Energieeffizienz. In Bezug auf die Modernisierung des Energiesystems und der energieintensiven Industrien ist die Regierung Kasachstans daher besonders an Know-how und Technologien aus Deutschland interessiert.

Seien Sie dabei, wenn ausgewählte Experten aus der deutschen und kasachischen Energiebranche Ihre Erfahrungen austauschen und neue Kooperationsfelder identifizieren. Diskutieren Sie in Astana mit potentiellen Partnern Lösungen für eine sichere, umweltfreundliche und bezahlbare Energieversorgung.

Die Veranstaltung mit insgesamt zwölf Diskussionsplattformen richtet sich an deutsche und kasachische Vertreter aus den Bereichen Energie, Maschinen- und Anlagenbau, Bauwirtschaft, Industrie und Gewerbe, erneuerbare Energien und Mobilität.

Ihre Teilnahme am German Energy Dialogue ist kostenfrei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie unter www.dena.de/expoastana. Aus Gründen der Reiseplanung wird eine Anmeldung bis zum 31. Mai 2017 empfohlen.

Ansprechpartner

Kontakt

Eduard Kinsbruner
Regionaldirektor Zentralasien
Tel.: 030 206167-114
Fax: 030 2028-2476
E.Kinsbruner@bdi.eu

Diese Seite teilen: