Direkt zum Inhalt

Deutsche Exporte nach Russland steigen offenbar wieder

Spiegel Online

Die deutschen Exporte nach Russland sollen 2017 erstmals seit fünf Jahren gestiegen sein. In den ersten elf Monaten seien sie zum Vorjahreszeitraum um mehr als 21 Prozent auf 24,1 Milliarden Euro angezogen, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf vorliegende Berechnungen des Statistischen Bundesamts. Die Ausfuhren überträfen damit bereits das Niveau des gesamten Jahres 2016 von 21,5 Milliarden Euro deutlich. Die deutschen Exporte nach Russland hatten sich seit 2012 von 38 Milliarden auf rund 21,5 Milliarden Euro im Jahr 2016 nahezu halbiert. Dämpfte zunächst die Wirtschaftskrise in dem Land das Geschäft, so wirkten später die im März 2014 eingeführten Sanktionen gegen Russland. Trotz der Erholung 2017 tritt der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft auf die Euphorie-Bremse. "Wir starten nach der tiefen Krise leider von einem sehr niedrigen Niveau aus", sagte dessen Vorsitzender Wolfgang Büchele. "Zudem sehen wir hier einige Nachholeffekte, die 2018 auslaufen werden."

Link zum Artikel

Diese Seite teilen: