Direkt zum Inhalt

Neue Ausgabe der Ost-Ausschuss Informationen ist da

Die Ukraine und Belarus im Blickpunkt

Osteuropa und Zentralasien machen gegenwärtig mit starken Wachstumszahlen auf sich aufmerksam. Dies gilt auch für die Ukraine und Belarus, zwei Länder, die im Fokus der aktuellen Ausgabe der Ost-Ausschuss Informationen stehen. Der Reformprozess in der Ukraine, die konjunkturelle Belebung und die Umstrukturierung der Wirtschaft eröffnen deutschen Unternehmen neue Chancen auf einem Markt mit über 40 Millionen Menschen, schreibt Andreas Lier, der Präsident der AHK Ukraine, in seinem Beitrag für die aktuelle Ausgabe. Das Nachbarland Belarus profitiert insbesondere vom Wirtschaftsaufschwung in Russland. Es gebe bereits 300 Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in Belarus, aber das Potenzial sei bei Weitem noch nicht ausgeschöpft, sagt der belarussische Botschafter in Deutschland Denis Sidorenko im Interview.Komplettiert wird die Ausgabe außerdem einen Rückblick auf den Neujahrsempfang des Ost-Ausschusses, auf dem der amtierende Bundesaußenminister Sigmar Gabriel auch zum Konflikt in der Ost-Ukraine und dessen Lösungsmöglichkeiten Stellung bezog. Ost-Ausschuss Geschäftsführer Michael Harms gibt einen Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung der Ost-Ausschuss-Region im abgelaufenen Jahr. Wir berichten über die jüngste Delegationsreise des Ost-Ausschusses unter Leitung des Vorsitzenden Wolfgang Büchele nach Kasachstan und die 22. Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs zu den Perspektiven der Digitalisierung in dem zentralasiatischen Land. Schließlich berichten wir über Ansätze, die Nachhaltigkeit im russischen Energiesektor zu steigern, die im Dezember Thema einer vom Ost-Ausschuss unterstützen Konferenz in Berlin waren.

Ansprechpartner

Kontakt

Christian Himmighoffen
Referent Presse und Kommunikation
Tel.: 030 206167-122
C.Himmighoffen@bdi.eu

Zur aktuellen Ausgabe geht es hier

Diese Seite teilen: