Direkt zum Inhalt

Deutsche Wirtschaft fordert Lockerung von Sanktionen gegen Russland

22.01.2020

TASS

Die deutsche Wirtschaft äußerte die Hoffnung auf eine Zusammenarbeit mit der neuen russischen Regierung und die Aufhebung der Sanktionen. Oliver Hermes, Vorsitzender des Ost- Ausschusses - Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft, weist auf den neuen russischen Ministerpräsidenten Michail Mischustin als einen erfahrenen Wirtschaftsexperten hin, der sich während seiner Arbeit im Föderalen Steuerdienst als Reformer und effektiver Manager einen Namen gemacht hat. Der Vorsitzende des OAOEV äußerte die Meinung, dass das neue Ministerkabinett Russlands eine Mischung aus Kontinuität und Veränderung sei. Hermes nannte auch den Ersten Vizepremier Andrei Beloussow einen wichtigen Akteur für deutsche Unternehmen im neuen Kabinett: Seine Ernennung unterstreiche die Absicht, der wirtschaftlichen Entwicklung Russlands einen neuen Impuls zu geben.

Link zum Artikel (Artikel ist auf Russisch!)

Diese Seite teilen: