Direkt zum Inhalt

Markterkundungsreise nach Armenien und Georgien

Im Zuge des Markterschließungsprogramms für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) organisiert COMMIT im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine Markterkundungsreise nach Armenien und Georgien. Unterstützt wird die Reise durch den Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft (OAOEV), der Deutsch-Aserbaidschanischen Auslandshandelskammer (AHK Aserbaidschan), dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), sowie dem OWC-Verlag als Medienpartner. Die 6-tätige Reise unter dem Motto: „Modernisierung der industriellen Infrastruktur“ wird zwischen dem 10. - 15. November 2019 in Eriwan und Tiflis stattfinden.

Ziel dieser Markterkundungsreise ist es, den deutschen KMU aus dem Bereich des Maschinenbaus in fachbezogenen Informationsveranstaltungen und im Rahmen von Unternehmens- und Behördenbesuchen gezielt über allgemeine und branchen- bzw. themenspezifische Hintergründe zu den beiden südkaukasischen Ländern hinsichtlich politischer und rechtlicher Rahmenbedingungen, konkreter Marktchancen, künftiger Marktentwicklungen, technischer und logistischer Voraussetzungen und Verfahren sowie kultureller Besonderheiten zu informieren.

Mithilfe der gewonnen Marktinformationen und Kontakte sollen die deutschen Unternehmen für eine mögliche und nachhaltige Geschäftstätigkeit auf den beiden Märkten bestärkt werden. Ein organisiertes Business Forum soll den Teilnehmern zudem Zugang zu einer Vielzahl an geeigneten Gesprächspartnern und wichtigem Branchenwissen verhelfen.

Unternehmen, die an einer Mitreise interessiert sind, melden sich bei COMMIT. Näherer Informationen finden sich auf deren Homepage.

Ansprechpartner:
Gerrit Schmitter
Tel.: +49-(0)30-2061648-11
g.schmitter@commit-group.com

 

Diese Seite teilen: