Direkt zum Inhalt

Neue Osteuropa Informationen zur Grünen Woche erschienen

09.01.2019
Neue OEI-Ausgabe mit Schwerpunkt Landwirtschaft in Osteuropa

Der Agrarsektor in Osteuropa steht im Vorfeld der Grünen Woche 2019 in Berlin im Mittelpunkt der neuen Ausgabe der Osteuropa Informationen. Wir berichten über die Entwicklung in den Agrarwirtschaften Russlands, der Ukraine und Kasachstans, die zu den vielversprechenden Spielern an den globalen Agrarmärkten gehören. Diese drei Länder spielen auch in Chinas Agrarstrategie eine wichtige Rolle, die die stark wachsende Nachfrage nach landwirtschaftlichen Produkten durch Importe zu decken versucht und dabei zunehmend in die chinesische Seidenstraßen-Initiative eingebettet wird. Sie erfahren, welche Rolle digitale Technologien bei der Bekämpfung der Klimafolgen spielen und wie sich der russische Getreidemarkt entwickelt.

Der Agrarsektor war auch ein Thema auf dem großen Deutsch-Ukrainischen Wirtschaftsforum in Berlin mit Bundeskanzlerin Merkel und dem ukrainischen Ministerpräsidenten Hrojsman, über das wir in der aktuellen Ausgabe berichten. In Russland gilt die Land- und Ernährungswirtschaft als wachstumsstärkste Branche der kommenden Jahre. Dies ist ein Ergebnis unserer jährlichen Geschäftsklima-Umfrage Russland, deren Ergebnisse Sie im Heft finden. Wir berichten außerdem über die Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs zur Rolle des Kaspischen Meeres in der Region, die jüngste Delegationsreise des OAOEV nach Mazedonien und die Bedeutung Polens und Ungarns als Partner der deutschen Wirtschaft.

Zur aktuelle Ausgabe als E-Paper und pdf geht es hier

Diese Seite teilen: