Direkt zum Inhalt

Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs

Am 05. und 06. Dezember 2019 wird sich der Staatspräsident der Republik Kasachstan, Qassym-Schomart Toqajew, zu einem Staatsbesuch in Deutschland aufhalten. Die Republik Kasachstan ist der führende Handelspartner und Investitionsziel deutscher Unternehmen in Zentralasien. Gleichzeitig werden in dem Land Weichen für neue Wirtschaftsreformen gestellt, um die Führungsrolle auch in der Zukunft zu behaupten.
 
Gerne möchten wir mit Ihnen im Rahmen unserer nächsten Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs unter der Teilnahme des Staatspräsidenten Qassym-Schomart Toqajew zum Thema

„Deutschland und Kasachstan – neue Etappe der wirtschaftlichen Zusammenarbeit“

am Freitag, 6. Dezember 2019
um 10:00-13:00 Uhr
im AXICA Kongress- und Tagungszentrum
Pariser Platz 3, 10117 Berlin

diskutieren.

Die Sitzung wird gemeinsam durch die Botschaft der Republik Kasachstan in Deutschland und den Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e.V. organisiert. Bitte lassen Sie uns Ihre verbindliche Zu- oder Absage unter https://www.oaoev-event.de mit dem Login-Code: BEK0612 bis spätestens 29. November 2019 zukommen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Für alle Fragen zur Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs wenden Sie sich bitte außerdem an den Regionaldirektor Zentralasien im OAOEV Eduard Kinsbruner (E.Kinsbruner@bdi.eu; Tel.: 030 206167-114) und den Botschaftsrat in der Botschaft der Republik Kasachstan in der Bundesrepublik Deutschland Talgat Ibray (t.ibray@mfa.kz; Tel.:  030 47 007 133).

Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund gesonderter Sicherheitsbestimmungen eine Bestätigung Ihrer Teilnahme erhalten.
 

Ansprechpartner

Eduard Kinsbruner
Regionaldirektor Zentralasien
Tel.: 030 206167-114
E.Kinsbruner@bdi.eu

Dokumente

Diese Seite teilen: