Direkt zum Inhalt
Der Ost-Ausschuss - Osteuropaverein lädt zur Sitzung des Arbeitskreises Gesundheitswirtschaft am 19. Februar 2019 in Hamburg ein.

Der Ost-Ausschuss - Osteuropaverein lädt zur dritten Sitzung des Arbeitskreises Mittelosteuropa unter Leitung von Philipp Haußmann, Sprecher des Arbeitskreises Mittelosteuropa des OAOEV, in Berlin ein.

Die Sitzung findet statt am 21.02.2019 von 10:00 – 14:00 Uhr in Berlin
Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Str. 29, 10178 Berlin, Raum BDI/BDA 1.002/1.006

Gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg, Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland, Deutsch-Baltische Handelskammer (AHK) organisiert der Ost-Ausschuss-Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e.V. ein Wirtschaftsforum Lettland.

Über hochmoderne Infrastrukturprojekte entwickeln sich vom Baltikum bis Osteuropa neue multimodale Knotenpunkte und Industriezentren. Repräsentanten der Hamburger Hafen und Logistik AG, von Rail-Baltica, des Fährhafens Mukran, der Industrieparks Brest und Great Stone informieren zu neuen Strukturprojekten im Rahmen der Arbeitskreissitzung Logistik und Verkehrsinfrastruktur unter dem Thema: „Multimodale Verkehrsströme - Die Anbindung der baltischen Ostseehäfen an osteuropäischen Industriezonen - Schiene, Wasser, Straße“.

Am 11. März 2019 lädt der Ost-Ausschuss - Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft zur Sitzung des Länderkreises Belarus ein. Die Sitzung findet in Hamburg, in der Handelskammer (Plenarsaal) statt.

Eine gesonderte Einladung folgt.

Die Teilnahme ist nur für OAOEV-Mitglieder möglich.

Der Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e.V. lädt gemeinsam mit der LBBW und der IHK Region Stuttgart sehr herzlich ein zur 15. Rechtskonferenz Russland „Deutsche Unternehmen in Russland – Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis“
Die Märkte in Mittel- und Ost-Europa haben von jeher eine starke Bedeutung für die deutsche Industrie, sowohl als Produktionsstandort, verlängerte Werkbank als auch als Exportmarkt. Obschon in einigen Ländern die Wirtschaft in der Vergangenheit auch unter Druck stand, beschleunigt sich nun das Wachstum in dieser Region. Neue Wirtschaftszweige und weitere Freiheitsgrade im Handel entstehen. Wie ergeht es den deutschen Unternehmen vor Ort? Ein effizientes und effektives Fremdwährungsmanagement spielen eine entscheidende Rolle, um in diesen hochregulierten Märkten erfolgreich zu sein.

Diese Seite teilen: