Direkt zum Inhalt

Wirtschaftskrieg zwischen Amerika und Europa

17.05.2018
ARD

Die russisch-deutsche Gasleitung wird explizit in einem vom Kongress im August 2017 verabschiedeten Gesetz erwähnt, das sich gegen die "Feinde Amerikas" Nordkorea, Iran und Russland richtet. Im Gesetzestext heißt es, es sei Politik der Vereinigten Staaten, den Export eigener Energieressourcen zu fördern und "Amerikanische Jobs" zu schaffen. Das sei "Förderung von Wirtschaftsinteressen unter dem Deckmantel der Sicherheitspolitik", kritisierte Michael Harms vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft das amerikanische Vorgehen. Die beiden deutschen Konzerne BASF und Uniper haben je-weils knapp eine Milliarde Euro in die Pipeline investiert.

Zum Artikel

Diese Seite teilen: