Direkt zum Inhalt

Deutsch-Usbekisches Businessforum

Die Republik Usbekistan unterzieht sich seit dem Amtsantritt von Staatspräsident Shavkat Mirziyoev einem rigorosen Reformprozess. Neben den gesellschaftlichen Transformationsprozessen kommt vor allem wirtschaftlichen Reformen eine entscheidende Rolle zu. Diese sollen auch im Mittelpunkt des

Deutsch-Usbekischen Businessforums
am Montag, 14. Januar 2019
um 10:00 bis 15:30 Uhr
ESMT Berlin
Schlossplatz 1
10178 Berlin

stehen.

Das Deutsch-Usbekische Businessforum wird vom Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft e. V., der Botschaft der Republik Usbekistan in Deutschland und dem Staatskomitee für Investitionen der Republik Usbekistan in Kooperation mit dem Deutsch-Usbekischen Wirtschaftsrat veranstaltet. Die usbekische Delegation wird von Suhrob Kholmuradov, Stellv. Premierminister der Republik Usbekistan und Vorsitzender des Staatskomitees für Investitionen der Republik Usbekistan, geleitet. Teil der Delegation sind der Minister für Außenhandel Khodjaev, der Minister für Informationstechnologie und Telekommunikation Sadikov sowie der Minister für Gesundheit Schadmanov. Darüber hinaus setzt sich die Delegation zusammen aus Vertretern usbekischer Unternehmen aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz, Chemische Industrie, Logistik, Landwirtschaft, Textilindustrie sowie Pharmazie. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Programm.

Über Ihre oder die Teilnahme eines Vertreters Ihres Hauses an der Konferenz würden wir uns sehr freuen und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 10. Januar 2019 unter https://www.oaoev-event.de mit dem allgemeinen Login-Code UZB_2019

Ansprechpartner

Eduard Kinsbruner
Regionaldirektor Zentralasien
Tel.: 030 206167-114
E.Kinsbruner@bdi.eu

Dokumente

Diese Seite teilen: