Skip to main content

Made in Germany - so gefragt wie nie

10.02.2015

Die Stuttgarter Nachrichten berichten darüber, dass sich der deutsche Export 2014 trotz der weltweiten Krisenherde gut behaupten konnte. Russland drohe aber weiterhin die gute Bilanz zu belasten. „Der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, hatte kürzlich gesagt, dass der Einbruch der deutschen Exporte nach Russland um knapp 20 Prozent einen Verlust von 60 000 Arbeitsplätzen bedeute - bei 300 000 Stellen insgesamt, die in Deutschland vom russischen Markt abhängig seien. Und die Krise sei noch längst nicht überwunden, warnte Cordes: „2015 und 2016 werden brutal schwierig."

10.02.2015, Stuttgarter Nachrichten, S.11

So auch in: Aachener Zeitung, Alsfelder Allgemeine, BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN, Badische Zeitung, Badisches Tagblatt, Bremer Nachrichten, Brunsbütteler Zeitung, Darmstädter Echo, DER NEUE TAG, Der Prignitzer, DONAUKURIER, Emder Zeitung , Eßlinger Zeitung, Frankfurter Neue Presse , Freies Wort, General-Anzeiger , Hannoversche Allgemeine Zeitung, Heilbronner Stimme, Lausitzer Rundschau, Lübecker Nachrichten , Mindener Tageblatt, Nordbayerischer Kurier, Nordwest-Zeitung , Nürnberger Nachrichten, Oberhessische Presse, Ostfriesen Zeitung , Ostfriesische Nachrichten , Ostsee-Zeitung, Ostthüringer Zeitung , Passauer Neue Presse, Pirmasenser Zeitung, Plattlinger Anzeiger , Reutlinger General-Anzeiger, Ruhr Nachrichten , Sächsische Zeitung, Schwarzwälder Bote, Südkurier, Südwest Presse, Wetzlarer Neue Zeitung, Westfalen-Blatt, Westfälischer Anzeiger, Westfälische Nachrichten

Diese Seite teilen: