Skip to main content

Moldau

MoldauStand: Juni 2020

Seit 2009 ist die Republik Moldau Teil der Östlichen Partnerschaft der EU und unterhält seit Juli 2016 ein vertieftes Freihandels- und Assoziierungsabkommen mit der EU. Das Land wird aktuell von einer Minderheitsregierung regiert, die politisch dem amtierenden Präsidenten Igor Dodon nahesteht.

 

Wirtschaftsentwicklung

2019 erreichte das moldauische BIP-Wachstum 4,2 Prozent. Als Grund sieht das German Economic Team (GET) Moldova vor allem die steigenden Investitionen. Hinzu kam der private Konsum, der ebenfalls einen positiven Wachstumsbeitrag leistete. Für 2020 prognostiziert das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) einen vergleichsweise moderaten Rückgang des BIP um drei Prozent. Schon für 2021 geht das wiiw von einem erneuten Wachstum von drei Prozent aus. Die Einschätzung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) vom Mai fällt ähnlich aus. Sie geht im Jahr 2020 von einem BIP-Rückgang um vier Prozent und im Jahr 2021 von einer Erholung um fünf Prozent aus. Rücküberweisungen von im Ausland lebenden Moldauern machen einen erheblichen Anteil am Bruttoinlandsprodukt aus (16,2 Prozent). Hier ist 2020 ein starker Rückgang zu erwarten, der sich direkt in den Wachstumszahlen niederschlagen wird, zusätzlich zu Produktionsausfällen. Dazu kommen die bestehenden Unsicherheiten hinsichtlich des politischen Kurses der Minderheitsregierung sowie die Frage der weiteren internationalen Unterstützung für das Land. Grundsätzliche Herausforderungen bleiben die Modernisierung und der Ausbau der Infrastruktur, die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und nachhaltige Strukturreformen.

Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland

Die deutschen Importe aus Moldau sind 2019 im Vergleich zum Vorjahr erneut um 6,5 Prozent auf 260 Millionen Euro gestiegen. Die Exporte in die Republik Moldau stiegen um 4,7 Prozent auf 422 Millionen Euro. Der bilaterale Handel erreichte damit ein Rekordvolumen von 681 Millionen Euro.

Quellen: EBRD, gtai

Statistik 2019*

Hauptstadt: Chișinău
Bevölkerung: 3,5 Millionen
Fläche: 33.700 km²
Staatspräsident: Igor Dodon
Ministerpräsident: Ion Chicu

Nominales BIP: 10,6 Milliarden Euro
BIP pro Kopf: 2.978 Euro
BIP-Wachstum: 3,6%
BIP-Wachstum, 2020 (P): -4,0%

Bilateraler Handel:
Deutsche Importe: 260 Mio. Euro
Deutsche Exporte: 421,3 Mio. Euro

In der Rangliste der Außenhandelspartner
Deutschlands 2019:
Deutsche Ausfuhr: Platz 88
Deutsche Einfuhr: Platz 88

Quellen: EBRD, GTAI
*Teilweise Schätzungen und Prognosen

Ansprechpartner

Anja Quiring
Regionaldirektorin Südosteuropa
Tel.: 030 206167-130
A.Quiring@bdi.eu

Links

Moldauische Botschaft

Deutsche Botschaft

Investitionsagentur

Diese Seite teilen: