Direkt zum Inhalt

Russland ist bisher im Bereich von Sonderkulturen wie Obst und Gemüse stark auf Importe angewiesen. Die russische Regierung plant, im Rahmen des Programms zur Förderung der Landwirtschaft 2013 bis 2020 gezielt Wertschöpfungsketten zu entwickeln und insbesondere auch den Anbau von Sonderkulturen bzw. deren Lagerung, Verarbeitung und Vermarktung zu fördern. Die Einhaltung der hohen Qualitätsanforderungen und Produktsicherheitsstandards aus dem Lebensmittelhandel sind dabei für den Marktzugang und damit die Entwicklung des Sektors entscheidende Erfolgsfaktoren.

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft mit der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft lädt Sie herzlich ein zur folgenden Veranstaltung, die gemeinsam mit der Messe Berlin im Rahmen der internationalen Leitmesse FRUIT LOGISTICA durchgeführt wird:

Perspektiven für die Entwicklung der Produktion und der Vermarktung von Obst und Gemüse in Russland

am 5. Februar 2014, von 14:30 bis 16:30 Uhr,
Messegelände Berlin,
Großer Stern, Raum Madrid

Experten der Branche diskutieren u.a. Fragen zur Marktentwicklung in Russland und zur Förderpolitik im Bereich Sonderkulturen und berichten über ihre Erfahrungen als Produzenten bzw. Handelsunternehmen.

In der rechten Spalte finden Sie das Programm sowie das Anmeldeformular für die oben genannte Veranstaltung. Wir freuen uns, Sie am 5.2.2014 in Berlin begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten aber um Berücksichtigung, dass der Zugang zum Messegelände nur mit einem gültigen Messeticket möglich ist, welches Sie im Online Ticket Shop unter www.fruitlogistica.de vorab erwerben können bzw. direkt an den Tageskassen.

Ansprechpartner

Kontakt:

Gerlinde Sauer
Tel. 030 2028-1569
G.Sauer@bdi.eu
 

Link

Veranstaltungsbericht

Diese Seite teilen: