Direkt zum Inhalt

Wir laden Sie herzlich zu der vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft veranstalteten Rechtskonferenz Russland ein:

Donnerstag, 27. März 2014, 09:30 Uhr - 16:30 Uhr, Knorr-Bremse Forum, München.

Aktuelle Themenschwerpunkte der diesjährigen Konferenz sind: 

  • Investitionsstrategien: DO`s and DON'Ts, um langfristig und dauerhaft in Russland erfolgreich zu sein
  • Rechtliche Besonderheiten beim Aufbau einer Produktion in Russland
  • Arbeits- und Aufenthaltsrecht
  • Haftungsfallen für Unternehmen und Management im Russlandgeschäft
  • Prüfung von russischen Geschäftspartnern
  • Benennung von Gläubigern und Zahlungsempfängern in Russland - Anforderungen an die Dokumentation nach §160 AO
  • Einsichts- und Auskunftsansprüche russischer Verfolgungsbehörden
  • Compliance in Einkauf & Vertrieb
  • Ausschreibungen: Besonderheiten beim Vertragsabschluss mit staatlichen Einrichtungen und Gesellschaften mit staatlicher Beteiligung unter Berücksichtigung der neuen Gesetzeslage
  • Update Steuerrecht: Praxisfälle Gewinnsteuer, Umsatzsteuer, Verfahrensrecht
  • Gefahr durch Wirtschaftssanktionen – wie sicher sind aktuell Investitionen und Handelsgeschäfte in Russland?

Rechtsexperten namhafter Kanzleien informieren Sie umfassend und praxisnah über aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten bei diesen Themen, die hochaktuell und für die unternehmerische Praxis vor Ort von großer Bedeutung sind. Zudem berichtet die Knorr-Bremse AG aus Unternehmenssicht über die Herausforderungen bei Aufbau und Integration eines Joint Ventures in Russland.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 21. März 2014. Das Programm und das Anmeldeformular finden Sie in der rechten Spalte.

Ansprechpartner

Kontakt

Matthias Toepfer
Tel.: 030 2028 - 1556
Fax: 030 2028 - 2556
M.Toepfer@bdi.eu

Diese Seite teilen: