Skip to main content
Der Ost-Ausschuss - Osteuropaverein lädt zu einer Online-Diskussion mit dem Vize-Gouverneur der Nationalbank der Ukraine, Dmytro Sologub, am 29. April 2020 von 10:00 bis 11:00 Uhr, ein. Herr Sologub wird zur aktuellen finanziellen und makroökonomischen Situation der Ukraine vortragen und einen Ausblick auf die nächsten Monate geben. Im Anschluss kommentieren Experten, gefolgt von einer Diskussion und Fragerunde.
Die Republik Kasachstan ist derzeit ebenso von der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft betroffen. Die kasachische Regierung steuert aktiv mit zahlreichen Stützungsmaßnahmen dagegen. Gleichzeitig werden bereits jetzt die notwendigen Schritte für die Zeit nach der Krise unternommen. In einer Online-Sitzung am 21. April 2020, 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr MEZ, wollen wir in einen Austausch mit der kasachischen Regierung treten und konkrete Projekte der deutschen Unternehmen sowie die Vorhaben der kasachischen Regierung diskutieren.
Die für den 17. April 2020 in Minsk geplante Start-Up Konferenz "Germany meets the Silicon Valley of Eastern Europe" wird in die 2. Jahreshälfte 2020 verschoben.
Die Corona -Krise hat auch in Russland große Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung. Die russische Regierung hat eine Reihe von Anti-Krisen Maßnahmen eingeleitet, die für deutsche Unternehmen von großer Bedeutung sind. Wir haben auf Anfrage an das russische Industrieministerium kurzfristig die Möglichkeit erhalten, in einen Austausch zu treten und konkrete Fragen deutscher Unternehmen zur jetzigen Situation sowie zu den Vorhaben der russischen Regierung zu diskutieren.
Am 8. April 2020 findet die Sitzung des Länderkreises Mittelosteuropa mit dem Schwerpunkt Ungarn unter der Leitung von Philipp Haußmann, Sprecher des Arbeitskreises Mittelosteuropa des OAOEV, statt.
Herausfordernde Zeiten fordern Innovation und Kräftebündelung. Für keinen Markt gilt dies in größerem Maße derzeit als für den Bereich Gesundheitswirtschaft – einen High-Tech-Markt auf Expansionskurs mit herausragender Bedeutung für den Industriestandort Deutschland und mit großem Wachstumspotential in unseren Partnerländern in Mittel-, Ost-, und Südosteuropa, im Südkaukasus und Zentralasien.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus haben wir uns entschlossen, kurzfristig zwei Sitzungen des Länderkreises Südosteuropa in einem online-Format durchzuführen. Damit möchten wir die Gelegenheit für den Austausch aktueller Informationen aus den Ländern, zu den Aktivitäten der Bundesregierung geben sowie Ihre Petita und Themen für unsere weitere Arbeit aufnehmen.

Am 2. April 2020 findet die Sitzung des Länderkreises Zentralasien unter der Leitung von Manfred Grundke, Mitglied des Vorstandes und Sprecher des Länderkreises Zentralasien im OAOEV und CEO der KNAUF Gruppe, statt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation haben wir uns als Verband entschlossen, die Sitzungen des Länderkreises Zentralasien in einem Onlineformat durchzuführen, um uns länderübergreifend über die aktuellen Entwicklungen und die Folgen für deutsche Unternehmen in den Ländern auszutauschen.
Am 1. April 2020 findet die 8. Sitzung des Länderkreises Russlands unter der Leitung von Mario Mehren, Vorsitzender des Vorstands, Wintershall DEA GmbH und Länderkreissprecher Russland des Ost-Auschuss - Osteuropavereins der Deutschen Wirtschaft e.V., statt.
Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation haben wir uns als Verband entschlossen, die Sitzungen der Länderkreise Ukraine, Belarus und Südkaukasus zusammen in einem online-Format durchzuführen, um uns länderübergreifend über die aktuellen Entwicklungen und die Folgen für deutsche Unternehmen in den Ländern auszutauschen.

Diese Seite teilen: