Skip to main content

Internationale Grüne Woche Berlin – Global Forum for Food and Agriculture (GFFA)
www.gffa-berlin.de

Der Ost-Ausschuss beteiligt sich mit der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft als ein Träger des Global Forum for Food and Agriculture (GFFA), vom 14. - 16. Januar 2010 an der neu initiierten politischen Auftaktveranstaltung der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Das GFFA ist ein hochrangiges internationales Dialogforum, dass sich zum Ziel gesetzt hat, zentrale Zukunftsfragen zur Sicherung der globalen Welternährung mit Agrarminister/innen aus aller Welt, den Spitzen der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Vertretern von Wissenschaft und Zivilgesellschaft zu diskutieren.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Notwendigkeit von Wirtschaftsreformen in der Ukraine deutlich aufgezeigt. Bei der Modernisierung und Diversifizierung der ukrainischen Wirtschaft sind deutsche Unternehmen wichtige und geschätzte Partner.

Gemeinsam veranstalten der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der Bankenverband am Dienstag, dem 8. Dezember 2009 im Bankenverband in Berlin eine Podiumsdiskussion zu „Finanzierungsfragen im Russlandgeschäft – Antworten in der Krise“ zu der wir Sie herzlich einladen. Sie richtet sich an deutsche Exporteure, in Russland niedergelassene deutsche Unternehmen sowie die sie begleitenden Banken. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.

In Kooperation mit der Abteilung Steuern und Finanzpolitik beim Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und mit freundlicher Unterstützung durch die Kanzleien PG&P Pepeliaev, Goltsblat & Partners sowie P+P Pöllath + Partners veranstaltet der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft am 14. Oktober 2009 die Deutsch-Russische Tax-Conference. Die Veranstaltung findet im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin statt.

Stuttgart
Der deutsche Export nach Russland wurde hart durch die Wirtschaftskrise getroffen. Mittlerweile zeichnet sich jedoch auch in Russland das Ende der Rezession ab. Zu den größten Schwierigkeiten, auf die deutsche Exporteure beim Handel mit Russland stoßen, gehört aber weiterhin der Zoll.

Frankfurt/Main
Auch in diesem Jahr setzen der Verband der Automobilindustrie e.V. und der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft ihre erfolgreichen Russland-Veranstaltungen fort, die der Information und gleichzeitig auch der Kooperation zwischen den Unternehmen dienen. Mit der hochrangig besetzten Podiumsdiskussion „Automobilstandort Russland – Wachstumsmarkt nach der Krise“ bieten wir Ihnen Informationen aus erster Hand über die Perspektiven des russischen Automobilmarktes und deutsch-russische Kooperationen. 

Berlin
Am 24. September organisiert der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft gemeinsam mit der Messe Berlin GmbH und mit Unterstützung des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA die Veranstaltung „Cleaning, Management, Services - aktuelle Trends und Perspektivenin Russland“.

Gemeinsam mit der Moldauischen Botschaft in Berlin, der Industrie- und Handelskammer München, dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft sowie der Industrie- und Handelskammer Moldau organisiert der Ost-Ausschuss ein bilaterales Wirtschaftsforum in der bayerischen Landeshauptstadt. Erwartet wird auch der neue Wirtschaftsminister des Landes.

„Wege aus der Krise aus Sicht der Zivilgesellschaften Deutschlands und Russlands“
München, 14.-16. Juli 2009

Diese Seite teilen: